bg unterseite 01

17 Kinder erstmals am Tisch des Herrn in Illkofen

Illkofen. In einer kleinen Prozession zogen die insgesamt 17 Erstkommunionkinder, fünf Mädchen und 12 Buben, in weiße Alben gekleidet und mit schön verzierten Kommunionkerzen, gefolgt von den Ministranten und Pfarrer Stefan Wissel sowie begleitet von Prälat Robert Hüttner und Gemeindereferentin Susanne Hermann, am vergangenen Sonntag in die festlich geschmückte Kirche St. Martin in Illkofen ein. ein. Familien, Freunde Gäste und die Pfarrgemeinde freuten sich mit den Erstkommunikanten in einem fröhlich-festlichen Gottesdienst, als diese zum ersten Mal an den Tisch des Herrn treten durften.

Natürlich ließen es sich auch Rektorin Margarete Gatt-Bouchouareb  sowie Klassenleiterin Claudia Hendlmeier und Bürgermeister Hans Thiel sowie Vize-Bürgermeister Anton Schindlbeck nicht nehmen, beim feierlichen Gottesdienst dabei zu sein. „Mit Jesus in einem Boot“, lautete der Leitgedanke für die  Kommunionkinder der Pfarrei Illkofen, die bereits seit September von Pfarrer Stefan Wissel und Gemeindereferentin Susanne Hermann im Religionsunterricht und bei den regelmäßigen Weggottesdiensten an das heilige Sakrament der Erstkommunion herangeführt wurden. Während Rektorin und die beiden Bürgermeister aktiv in die Predigt miteinbezogen wurden, waren die Kommunionkinder aktiv in der Liturgie beteiligt, in dem sie beim Kyrie Jesus begrüßten, die Fürbitten vortrugen und die Gaben an den Altar brachten.

Feierlich säumten die Kinder den Altar, ehe sie zum ersten Mal an den Tisch des Herrn traten und nachdem sie ihr Taufgelübde erneuert hatten.  Der Festgottesdienst wurde von Pfarrer Stefan Wissel in Konzelebranz mit Prälat Robert Hüttner als unvergessliches Erlebnis gestaltet. Im Anschluss an das Fest im Kreis der Familie und Freunde trafen sich die Kommunionkinder noch einmal zu einer feierlichen Dankandacht, die mit Orgelmusik musikalisch untermalt wurde. ©Christine Kroschinski