bg unterseite 01

Acht Kinder aus Sarching feierten ihre Erstkommunion – mit Jesus in einem Boot

Sarching. Am Sonntag, 6. Mai wurden in der  Sarchinger Pfarrkirche sechs Mädchen und zwei Buben durch den Empfang der Heiligen Erstkommunion in die Eucharistiegemeinschaft aufgenommen. Unter dem Leitgedanken „Mit Jesus in einem Boot“, feierten die acht Erstkommunionkinder zusammen mit ihren Familien, der Pfarrgemeinde und Pfarrer Pfarrer Stefan Wissel sowie Gemeindereferentin Susanne Hermann einen festlichen Gottesdienst.

Das erste Mal nicht mehr nur das Wort Gottes zu hören, sondern auch den Leib Christi zu empfangen, ist wohl einer der wichtigsten Momente im Leben eines jungen Christen. Am Sonntag war für die acht Sarchinger Kinder nun der große Tag gekommen, auf den sie sich im Religionsunterricht und bei den Weggottesdiensten  sowie einem besonders feierlichen Abendmahl im Pfarrsaal, bei dem jeder das Büffet bestückte, zusammen mit Pfarrer Stefan Wissel  und Gemeindereferentin Susanne Hermann vorbereitet haben.  In weiße Alben gekleidet  und mit schön verzierten Kommunionkerzen, mit Ministranten, Pfarrer Stefan Wissel und begleitet von Gemeindereferentin Susanne Hermann zogen sie in die festlich geschmückte Kirche ein.

Nach dem feierlichen Einzug gestalteten die Buben und Mädchen den Gottesdienst mit Kyrie Rufen, Fürbitten und Darbringung der Gaben zum Altar aktiv mit. Selbst die beiden Bürgermeister Hans Thiel und Anton Schindlbeck sowie Rektorin Margarete Gatt-Bouchouareb ließen es sich nicht nehmen am feierlichen Gottesdienst dabei zu sein. Nach der Predigt, in der der Geistliche auf das Motto „Mit Jesus in einem Boot“ einging, erneuerten die Erstkommunikanten vor der Pfarrgemeinde ihr Taufversprechen. Pfarrer Stefan Wissel lud die Erstkommunionkinder ein, sich um den Altar aufzustellen, um zum ersten Mal das Sakrament der Heiligen Kommunion zu empfangen. Der Geistliche gestaltete die Erstkommunionfeier für die jungen Christen als unvergessliches Erlebnis.  Am Nachmittag kamen die Jungen und Mädchen noch einmal mit ihren Familien zu einem Dankgottesdienst zusammen. ©Christine Kroschinski