bg unterseite 01

Kindertag auf dem Bauernhof

Kindergartenkinder erkunden Bauernhof der Familie Gröschl – Dem Ursprung des Mittagessens auf der Spur

Sarching. Brot, Pommes oder Corn-Flakes und natürlich Eis essen alle Kinder gerne, aber auch Fleisch oder Wurst und verschiedene Gemüsesorten stehen auf ihrem Speisezettel. Doch wie kommen die Lebensmittel auf den Teller? – Um dieses Geheimnis zu lüften, öffnete der Bauernhof der Familie Gröschl am Kirchplatz in Sarching seine Pforten um an drei Tagen den Kindern der Sarchinger Kita die heimische Landwirtschaft zu erklären.

Der Besuch auf dem Bauernhof der Famile Gröschl in Sarching war für die Kinder des Kindergartens Sarching aufregend und spannend zugleich und steckte voller Abenteuer und Überraschungen. Initiiert wurde die Exkursion unter dem Motto „Wo wächst mein Mittagessen?“ von den Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes, die dieses Projekt alle zwei Jahre veranstalten. Dahinter steht das Ziel, Kindern die Lebensmittelerzeugung und die Verarbeitung der Produkte auf anschauliche Weise zu vermitteln, aber man will damit auch weitergeben, wie wichtig es ist, die Natur zu schonen und zu erhalten. Landwirt Karl  Gröschl und Gattin Luzia , sind zudem Eltern zweier Töchter und in Sarching sehr engagiert und gewährten auch deshalb schon gerne den Kinder der Kita den Einblick in die heimische Landwirtschaft. 

An drei aufeinander folgenden Tagen brach je eine Kita-Gruppe zum Abenteuer Bauernhof auf.  Da gab es nicht nur viel zu sehen, sondern  auf dem Bauernhof der Familie Gröschl fühlten sie sich wie im Paradies und entdeckten die faszinierende Vielfalt der Natur mit all ihren Sinnen. Während Karl Gröschl Junior den Kindern die Pflanzen der Kartoffeln, des Weizens, der Zuckerrübe und des Maises von der Ansaat bis zur Ernte  erklärte, durften die Kinder anschließend in dem kleinen aufgebauten Kinderkaufladen, die entsprechenden Produkte, wie beispielsweise Zucker, Brot oder auch Chips und Kartoffelmehl, die aus Kartoffeln gewonnen werden, den Pflanzen und Knollen zuordnen. Anhand der konkreten Beispiele konnten die Kinder das Leben auf dem Hof spielerisch entdecken und dabei vor allem den Lebensmitteln und deren Ursprung auf die Spur gehen. Luzia Gröschl erklärte: „Wir zeigen, wie die Ursprungsprodukte der Lebensmittel erzeugt werden.“

Auf dem Bauernhof erfahren die Kinder aus erster Hand, wie Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrüben von der Saat bis zur Ernte angebaut werden“. Dies sei enorm wichtig, denn viele Kinder erleben dabei zum ersten Mal hautnah, wie Getreide und Gemüse wächst und vom Acker letztlich auf ihrem Teller landet. Mit Feuereifer waren die Kinder der Dino-, Löwen- und Krokodilgruppe auch dabei, als sie mit Luzia Gröschl Kartoffelspaghetti (gekochte Kartoffeln durchgedrückt) machen durften. Die ließ man sich dann mit Salz und Butter schmecken. Aber auch die selbstgekochten Roten Bete schmeckten dem Nachwuchs hervorragend und genussvoll löffelten sie die zubereiteten Speisen. Selbst Popcorn wurde aus kleinen Maiskörnern von den Kindern unter Hilfe der beiden Jungbauern zubereitet.

Mehr Spaß als jeder Abenteuerspielplatz machte jedoch das Wühlen in einem Maishaufen. Mit den bereitgestellten Kindertraktoren drehten sie zudem ihre Runden über das große Areal. Nicht nur die Buben, auch die Mädchen waren dann aber mehr noch von den großen und echten John Deere Bulldogs begeistert, in deren  Fahrerkabine die kleinen Zwerge nur zu gerne Platz nahmen.  Noch vor dem Verlassen des Hofes wurde auch die große Kartoffelhalle besichtigt. Geradezu wie im Flug vergingen die lehrreichen und abenteuerlustigen Stunden auf dem Hof der Familie Gröschl. Zu guter Letzt hatten Karl und Luzia Gröschl noch für jeden Spatz viele Präsente, die beispielsweise der Bauernverband zur Verfügung stellte Brotzeitbox, Kressesamen, Gummibärchen, Luftballon und Pixibücher.

Ein Kartoffelabnehmer und Geschäftspartner aus der Region stellte zudem für jedes Kind ein kleines Chipspäckchen zur Verfügung und ein anderer Geschäftspartner Stärkemehl aus der Region für die Erzieherinnen.  Nicht nur die Kindergartenkinder waren restlos beeindruckt und begeistert, sondern auch Kita-Leiterin Petra Neumeier und ihr ganzes Team. Bild Luzia Gröschl/Bericht C. Kroschinski

Bild *: Mit Karl und Luzia Gröschl waren die Kinder der Kita Bruder Klaus aus Sarching (hier die Dinogruppe) ihrem Mittagessen auf der Spur.