bg unterseite 01

Kulinarisches Herbstfest des KDFB war ein Erfolg

Friesheim. Viele gutgelaunte Gäste füllten den Saal des Hauses der Vereine und waren von dem herrlichen Köstlichkeiten den das KDFB-Team und seine Helfer kredenzten, rundum begeistert, als am 7.9. der KDFB-Zweigverein Illkofen-Friesheim erstmals zu einem Herbstfest einlud. Mit kulinarischen Köstlichkeiten durfte man den bevorstehenden Herbst mit all seinen Sinnen kosten.

Es war einfach herrlich: am frühen Abend verwandelte sich das Friesheimer Haus der Vereine zu einem Treffpunkt für Alt und Jung. Während man draußen in der Natur schon die ersten Herbstboten sehen kann, die Blätter wieder bunt werden und selbst die neue Zuckerrübenkampagne bald eingeläutet  wird, ging man im Haus der Vereine beim KDFB-Zweigverein Illkofen-Friesheim sogar noch einen Schritt weiter und lud ganz offiziell zum Herbstfest. Die bunten Blumen und die herbstliche Dekoration im Saal waren schon sehr einladend und eine richtige Augenweide. Die dekorierten Tische zeugten davon, mit wie viel Liebe zum Detail man schon an die Umsetzung des Festes gegangen war. Wenn gleich man auf der Einladung nur mit „herbstlichen Schmankerln“ lockte, so waren die Gäste, angesichts der Speisekarte dann doch überrascht.

Den Herbst schmecken und  in seinen farbigen Facetten mit allen Sinnen genießen können, war dem Helferteam um Vorsitzende Gerda Skasik hervorragend gelungen. Kartoffelsuppe, Kürbiscremesuppe, Krautwickerl, gedünstetes Kraut, Backschinken mit Kartoffelsalat, Friesheimer Dotsch’n mit Speck oder Vegetarisch, Zwiebelkuchen und auch Zwetschgendatschi sowie Zucchinikuchen. Und selbst die Weinauswahl in rot und weiß sowie herrlich erfrischend schmeckender Federweißer setzten dem Herbstfest ein weiteres Krönchen auf. Selbst Pfarrer Stefan Wissel,  Bürgermeister Hans Thiel und Tochter Manuela, aber auch Gemeinderätin Manuela Köck und Gatte Hans-Peter sowie der Friesheimer Gemeinderat Hermann Lehner nebst Familie ließ sich den Abend nicht entgehen.

Und je später der Abend umso mehr füllte sich der Saal mit Gästen. Die  kulinarischen Köstlichkeiten ließen keine Wünsche offen und so manches Genießerherz höher schlagen. Großes Lob und Anerkennung gab es reihum von den Gästen für die Damen des KDFB, für die herrlichen herbstlichen Schmankerl, die allesamt von den Damen selbst zubereitet wurden. Doch auch Lob und Anerkennung galt den Damen für den zuvorkommenden und schnellen Service. Die fleißigen „KDFBlerinnen“ hatten alle Hände voll zu tun und freuten sich über das große Lob der Gäste. Dank zollte man an diesem Abend natürlich auch den Ehegatten, die beim Ausschank tatkräftig halfen und zum Gelingen beitrugen. Den Herbst mit seinen Facetten und mit seinen Sinnen genießen zu dürfen, kam bei den Gästen hervorragend an. Die Besucher waren begeistert und genossen, sehr zur Freude des Frauenbundteams um Vorsitzende Gerda Skasik, den Abend. ©Christine Kroschinski