bg unterseite 01

Segen für jedes Haus – Illkofener Ministranten sammelten als Sternsinger für Altersgenossen im Libanon

Illkofen. Am Freitag und Samstag (3. Und 4. Januar) waren die Sternsinger der Pfarrei Illkofen unterwegs. Am Dreikönigstag wurden sie in der Pfarrkirche St. Martin in Illkofen feierlich empfangen.

Zum 62. Mal waren rund um den 6. Januar bundesweit die Sternsinger unterwegs. Natürlich wurden sie auch in der Pfarrei Illkofen die Sternsinger feierlich ausgesandt und mit dem Segen versehen. Diesmal bereits am Freitagmorgen im Rahmen einer kleinen Andacht. In vier Gruppen waren sie mit ihren prächtigen Gewändern mit funkelnden Konen und einem Stern sowie Weihrauchduft in Friesheim, Illkofen, Auburg, Altach und Eltheim unterwegs.  „Segen bringen - Segen sein – Frieden! Im Libanon und weltweit“, so lautete das Motto der diesjährigen Sternsinger-Aktion, an der sich die 18 Mädchen und Jungen, als Sternsinger beteiligen, um Spenden für notleidende Altersgenossen zu bitten und den Segen auszubringen.

Am Dreikönigstag wurden die kleinen Missionare im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes, den Pfarrer Stefan Wissel zelebrierte, feierlich eingeholt. Hier sagte der Geistliche den Sternsingern der Pfarrei noch einmal ein ganz herzliches Vergelt’s Gott, dass sie alle mitgeholfen haben, dass diese Aktion wieder ein Erfolg wird und damit wieder ein großes Zeichen der Hilfsbereitschaft und Liebe gesetzt werden konnte. Dank zollte der Seelsorger aber auch den Helfern der Pfarrei und nicht zuletzt den Spendern. ©Christine Kroschinski