bg unterseite 01

Frische Brise im Gottesdienst – auch Weihnachten geht’s an die frische Luft

Sarching. Die Pfarreiengemeinschaft Barbing-Sarching-Illkofen feierte am Vorabend des dritten Advent einen weiteren Open-Air-Gottesdienst. Diesmal an der Kapelle in Sarching. Pfarrvikar Reginald Uzoho zelebrierte die Messfeier.

In Corona-Zeiten feiern die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft Barbing-Sarching-Illkofen ihre adventlichen Vorabendgottesdienste an der frischen Luft und immer in besonderer Atmosphäre. Nach einem Freiluftgottesdienst zum ersten Advent in Friesheim an der Bootseinlassstelle und zum zweiten Advent in Barbing am Kirchplatz mit kleinem Schauspiel (wir berichteten), folgte nun zum dritten Advent die Messe an der Marienkapelle in Sarching. Die Kapelle idyllisch und etwas abseits gelegen, wurde 1986 auf Initiative des KDFB Sarching errichtet und wurde 1987 feierlich gesegnet.

Seit dieser Zeit ist das idyllische Kleinod ein besonderer Anziehungspunkt, der auch gerne – vor allem bei herrlichem Wetter – zum Verweilen einlädt. Nun am frostigen Adventsabend und im Dunkeln, strahlte das Fleckchen am Ortsrand noch einmal eine besondere Idylle aus. Im Abenddunkel haben viele auf dem Weg zur Kapelle eine Laterne in der Hand, einige sogar einen Stuhl oder eine Decke. Der Weg zur Kapelle war von vielen Lichtern gesäumt und schon hier kam eine besondere Stimmung auf, die später durch die musikalische Umrahmung von Thomas Haider auf der Flöte und einigen seiner gesungenen Solostücken noch einmal gesteigert wurde.

Unter den geltenden Hygieneauflagen und Vorschriften wie Sicherheitsabstand, dem Tragen einer Mund-Nase-Maske, musste beim Freiluftgottesdienst, wegen begrenzter Besucheranzahl, kein Gottesdienstbesucher abgewiesen werden und im Rahmen der besonderen Stimmung wurde die Gemeinschaft und die Freude am Glauben besonders erfahrbar, auch wenn einem eine frische Brise um die Nase wehte. Der Geistliche machte im Rahmen des Gottesdienstes deutlich, dass man den Blick für das Schöne auch in der nahen Umgebung wahren könne. Pfarrvikar Reginald Uzoho und Gemeindereferentin Susann Hermann freuten sich sichtlich über die gute Beteiligung am Gottesdienst. Auch die Kinderchristmetten und die abendlichen Christmetten werden in der Pfarreiengemeinschaft etwas anders ausfallen und ebenfalls unter freiem Himmel gefeiert.