bg unterseite 01

Vorleseabend „Von Frauen für Frauen“ – weitere 238 Euro für Flutopfer

Friesheim. Der Leseabend „Von Frauen für Frauen“ im Haus der Vereine Friesheim war zur Freude der Organisatorinnen um KDFB-Vorsitzende Gerda Skasik gut besucht. Die Damen der Vorstandschaft hatten sich mächtig ins Zeug gelegt. Das von ihnen zubereitete Fingerfood, aber auch die Geschichten und Gedichte kamen gut an. Der Erlös des Abends, wird erneut an die Flutopfer von Friesheim-Erftstadt gespendet.

Es war sozusagen eine Premiere des KDFB Illkofen-Friesheim: ein Leseabend von Frauen für Frauen. Wobei natürlich auch die Herren der Schöpfung herzlich willkommen gewesen wären, wenn sich einer in den Saal des Hauses der Vereine „verirrt“ hätte. Die Vorstandschaft des KDFB Illkofen-Friesheim unter Leitung von Gerda Skasik bereitete ihren reihum weiblichen Gästen einen wundervollen Abend mit besonderen Highlights. Die Besucherinnen des Abends wurden nicht nur mit Prosecco und Mischgetränken, sondern auch in der Lesepause mit leckerem Fingerfood verwöhnt, das die Damen der Vorstandschaft zuhause zubereitet und obendrein spendiert hatten. Darunter Grissinis mit Parmaschinken, Pizzarollen, Flammkuchenröschen, Tomaten-Mozzarella-Spieße, Fleischbällchen und Käsecracker.

Die leckeren Köstlichkeiten wurden auf Tellern arrangiert und wie auch die Misch- und antialkoholischen Getränke und  an die Frau gebracht und fanden großartigen Anklang. Ebenfalls großen Anklang fanden die von Laura Schlösser und Christine Kroschinski vorgetragenen Gedichte und Geschichten. Da die Welt momentan „verrückt“ spielt, verzichtete man auf ernste und politische Themen, sondern man hangelte sich von Klischee zu Klischee und beleuchtete auf humorige und satirische Art die Themen Mann/Frau, das perfekte Paar, die lieben Kinder und auch das Alter mit seinen Zipperlein und Eigenarten.

Die Gedichte und Geschichten ernteten viel Applaus und sorgten für Erheiterung bei den anwesenden Damen, aber nicht nur das, auch das leckere Fingerfood wurde hochgelobt. An diesem Abend kamen 185 Euro zusammen. Gerti Dafner war von dem Abend so begeistert, dass sie Schatzmeisterin Laura Schlösser noch einmal 50 Euro als Spende zusätzlich übergab. Der KDFB Illkofen-Friesheim rundete den Betrag noch einmal auf und so kann der KDFB unter Leitung von Gerda Skasik zu den bereits gespendeten 300 Euro aus der Vereinskasse, den 312 Euro vom Verkauf der Kräuterbuschen insgesamt 850 Euro spenden für die Flutopfer aus dem befreundeten Friesheim bei Köln. ©Christine Kroschinski