bg unterseite 01

Jahreshauptversammlung der KLJB Unterheising-Sarching

Die Katholische Landjugendbewegung Unterheising-Sarching stellt sich neu auf und blickt, trotz der Pandemie, auf zahlreiche gelungene Aktivitäten zurück. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Hendrik Hross, der das Amt vom langjährig engagierten Markus Neumeier übernahm. Als KLJB-Vorsitzender einstimmig bei der Jahreshauptversammlung am 11.09.2021 im Amt bestätigt wurde Philipp Seitz. Im Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre blickte die KLJB auf eine Reihe von Veranstaltungen zurück.

Im Zuge der Pandemie seien sämtliche Veranstaltungen digital abgehalten worden. So habe die KLJB ein digitales Bierseminar entwickelt, für das ein Paket im Vorfeld an alle Teilnehmer ausgefahren worden war. Während der Pandemie setzte der junge Verein zudem auf eine Reihe kontaktloser Veranstaltungen. Ein voller Erfolg sei etwa die Handysammelaktion gewesen, erklärte Vorsitzender Philipp Seitz. Fast 22 Kilogramm alte Handys seien hierbei zusammengekommen. Ziel der Aktion sei es gewesen, auf den Schutz natürlicher Ressourcen aufmerksam zu machen und gleichzeitig alte Handys recyceln zu können. Er dankte allen, die sich an der Aktion beteiligt und so zum Erfolg beigetragen hatten.

Auf große Resonanz sei das innovative Format „Beten, Bier und Rock’n’Roll“ gestoßen. Hier spielte die Band AC Barbing City auf und Bischofshof-Geschäftsführerin Susanne Horn beantwortete im Talk mit Hendrik Hross Fragen über „Gott und die Welt“. Großes Lob sagte Vorsitzender Seitz hierbei der Band AC Barbing City, die für den Verein unentgeltlich aufgetreten war, und Pfarrer Stefan Wissel für die stets engagierte Unterstützung der Vereinsaktivitäten.

Für die kommenden Monate will die KLJB das weitere Pandemiegeschehen verfolgen. Eine ganze Reihe an Veranstaltungen sind, vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen, geplant. So will sich der engagierte Verein wieder am „Lebendigen Adventskalender“ in Barbing mit einem eigenen Fenster beteiligen, plant ein Bierseminar und auch das beliebte Barbinger Petrusfeuer soll, wenn im Hinblick auf das Infektionsgeschehen vertretbar und umsetzbar, wieder stattfinden. Auch in das kirchliche Geschehen will sich die KLJB weiter einbringen und plant mit dem Kreisverband die mittlerweile traditionelle KLJB-Maiandacht in Irl.

Schriftführer Simon Stail blickte auf die Jahreshauptversammlung 2019 zurück und Kassier Christian Kiefner gab den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Philipp Schindlbeck sowie Stefan Kiefner bestätigten eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung und baten um entsprechende Entlastung.

Bei den Neuwahlen wurden einstimmig gewählt: Vorsitzender Philipp Seitz, Stellvertretender Vorsitzender Hendrik Hross, Kassier Christian Kiefner, Schriftführer Simon Stail, Beisitzer sind Leonie Lichteblau, Dominik Ermer, Julian Kösbauer, Jonathan Schaffner und Markus Neumeier. Als Kassenprüfer fungieren Stefan Kiefner und Philipp Schindlbeck. Fahnenjunker ist Markus Neumeier.

Einen herzlichen Dank sprach Vorsitzender Seitz den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern aus. Die langjährigen Aktiven Marina Großziel, Michael Niebauer und Philipp Gerl hatten ihre Ämter zur Verfügung gestellt, um der jungen Generation im Verein die Verantwortung zu übergeben. Ein großes Dankeschön für die geleistete Arbeit sprach Gemeinderätin Christine Kroschinski der KLJB aus. Die KLJB bringe Tradition und Moderne zusammen. Die Landjugend verstehe es, bei ihren Veranstaltungen die Jugend, ältere Generation und Familien zusammenzuführen. „Respekt und Anerkennung für Euren Einsatz“, sagte sie. 

Bericht: KLJB, Foto: Christine Kroschinski