bg unterseite 01

Kreativ werden statt jammern: Statt Adventsfeier gab es Geschenke für Mitglieder

Sarching. Wie schon im vergangenen Jahr ist auch diese Adventszeit anders. Keine Weihnachtsmärkte und auch keine großen Adventsfeiern. Dem trotzte der KDFB Sarching. Corona und die Pandemie muss die Weihnachtsvorfreude nicht verderben, dachte sich das Führungsteam des KDFB Sarching und schlug einen anderen Weg ein. Für die abgesagte Adventsfeier hatte sich das Führungsteam mit Sprecherin Christa Karl, Jutta Raith, Monika Beiderbeck, Irene Danner, Hermine Heidenreich und Anneliese Froschhammer entschlossen, jedem Mitglied ein kleines Geschenk zu bringen um zu zeigen, wir sind eine Gemeinschaft.

Am Nikolaustag war das Führungsteam, aufgeteilt in drei Gruppen, in ganz Sarching unterwegs, um die von Monika Beiderbeck liebevoll vorbereiteten Tütchen an die Mitglieder zu verteilen. Dass die Frauenbundmitglieder sich über die kleinen Überraschungen freuten, hatte am Ende des Führungsteam nicht überrascht, denn genau das hatten sie bezweckt und natürlich für jeden auch liebe Worte parat. Bild KDFB Sarching/Bericht C. Kroschinski