bg unterseite 01

Emmausgottesdienst gefeiert – Der Weg nach Emmaus

Sarching. Für den Ostermontag entstanden eigene Bräuche und Rituale wie der Emmausgang. Diesen feierte man auch in der Pfarreiengemeinschaft, zuerst bei einem gemeinsamen Gottesdienst  unter freiem Himmel vor der Pfarrkirche Sarching, ehe man sich auf den Weg in Richtung Rinsen machte.

Am Ostermontag feierte man das Fest der Auferstehung Jesus Christus mit einem kind- und familiengerechten Gottesdienst unter freiem Himmel vor der Sarchinger Pfarrkirche den Pfarrvikar Reginald Uzoho zelebrierte. Die Kinder durften sich um den Altar aufstellen und waren miteingebunden. Vor allem das Zitat „brannte uns nicht das Herz“, stand im Mittelpunkt, denn die beiden Jünger auf den Weg in Richtung Emmaus hatten vor lauter Trauer gar nicht bemerkt, dass Jesus sie eine Zeit lang auf dem Weg begleitete.

Nach dem Gottesdienst lud man zum „Emmaus Spaziergang“ mit Gebeten und Liedern in Richtung Rinsenspielplatz. Wie die zwei Jünger Jesu, so begab man sich auf den Weg, um das Ostergeheimnis zu erspüren und neuen Mut und Zuversicht für den eigenen Lebensweg zu erhalten. Zur großen Begeisterung der Kinder wartete auf jedes Kind eine kleine Überraschung. Bild Pfarrer Wissel/Bericht C. Kroschinski